partner von jupa-gt.de & bauteil5.de
kontakt | impressum
streetsoccer-liga.de

Inhalt
 
Sparda-Bank
 
Tabelle - 1. Liga
1 FC Froebel 18 +28
2 SV Kuehlschrank 16 +58
3 FC G-Town 13 +9
4 Asphaltkicker 11 -1
5 JuPa-Team 9 +1
6 Streetstarz 67 9 +10
7 SV Romans 3 -57
8 Aryana 0 -48
 
Tabelle - 2. Liga
1 FC Nankatsu 27 +69
2 Real Life Espelkamp 24 +55
3 SV Fahrradkette 21 +21
4 Lattenk(n)icker 18 +17
5 AS Pirin 17 +7
6 Football one 16 +17
7 Tsubasa Eleven 15 +10
8 Pistoleros 10 -23
9 Dream Team 9 -24
10 FC G-Town II 6 -33
11 FC Nankatsu Juniors 3 -96
 
Tabelle - 3. Liga
1 EA Sport Player 24 +80
2 Eintracht Waschmaschine 22 +104
3 LAJ Soccer 21 +83
4 SPX Fighter 18 +61
5 FC Tabellenfuehrer 18 +20
6 Red Skills 10 0
7 SV Kuehlschrank II 9 -75
8 FV Kuehltown 6 -52
9 Kurdi United 3 -110
10 EHK-Ikis 3 -111
 
Tabelle - 4. Liga Gruppe 1
1 Mannschaft 8 0 0
2 Mannschafft 3 0 0
3 Mannschaft 4 0 0
4 Mannschaft 7 0 0
5 Mannschaft 6 0 0
6 Mannschaft 5 0 0
7 Mannschaft 2 0 0
8 Mannschaft 1 0 0
 
Tabelle - 4. Liga Gruppe 2
1 FC Froebel Juniors 1 42 +81
2 JKG 29 -38
3 Suryoye GT 23 +37
4 Red Skills 12 +27
5 Ohrenschmalz 9 +30
6 FC Bayer Muenchen 5 -19
7 FC Barcelona 3 -22
8 FC Froebel Juniors 2 3 -49
9 Brockweg Juniors 0 -20
10 Captain Ahoi 0 -27
 
Tabelle - Junior-Liga West
1 FC Hayat 18 -26
2 Team Antoine 17 +24
3 Nikes 16 +18
4 FSV KAR 15 +13
5 Banger FC 9 +9
6 JSJ 8 +4
7 FC Namenlose 6 -2
8 Shishho 2 -11
9 Die Loewen 0 -5
10 Suryoye GT 0 -24
 
Tabelle - FIFA - Liga
1 Johann Wornard 39 +21
2 Devrim Celik 30 +28
3 Ergin Rama 21 +7
4 Fouad A. 20 +2
5 Abud K. 18 -1
6 Agit Celik 17 -1
7 Benjamin Georg 15 -2
8 Robert Kaya 14 -11
9 Yusuf K. 10 -8
10 Phil Coesfeld 9 0
11 Kabar Sulayman 7 -7
12 Isa Demircan mG 6 -6
13 Isa Demircan mB 5 -6
14 Deniz H. 4 -3
15 Ninib Toma 0 -13
 
Von Gerd
Mittwoch - Juni - 15.06.2011 - 14:58 Uhr
Hits: 2515
Meilensteine der Stretsoccer-Liga

September 2004
Die Internetseite „Streetsoccer-Liga.de“ geht online und die Werbung für das neue Projekt startet.

April 2005
Die erste Saison der Liga startet mit 10 Teams in eine einfache Spielrunde von Ostern bis Sommerferien mit je einem Liga-Pokal-Turnier in der Halle als Start und Abschluss der Saison.

Juni 2005
In der Lokalzeit OWL berichtet der WDR über Streetsoccer als Methode der mobilen Jugendarbeit im Sozialraum Spexard (Bolzplatz Ohmstraße)

März 2006
Die zweite Liga für neu angemeldete Teams kommt hinzu und es wird zusätzlich eine Rückrunde nach den Sommerferien gespielt. Das Angebot Streetsoccer-Liga wird um das vierfache ausgebaut.

April 2007
Für die Moderation der Spiele und für musikalische Untermalung wird eine kompakte Lautsprecheranlage bei den Spielen der Liga eingesetzt.

Dezember 2007
Die Internetseite wird optisch und inhaltlich komplett überholt und durch den Wechsel des Webspace-Anbieters wird die Seite dynamischer und einfacher zu bearbeiten.

April 2008
Die Streetsoccer-Anlage ist durch ein Deckelnetz nun auch oben und damit komplett geschlossen, was das Spiel noch schneller und somit attraktiver macht.

Juni 2008
Das erste Video über Streetsoccer in Gütersloh wird an der Paul Gerhard-Schule gedreht.

Mai 2009
Am Sportzentrum Ost und auf dem Gelände der KiTa Hulahoop werden zwei vom DFB finanzierte Kleinspielfelder mit Kunstrasen und Netzumrandung in Betrieb genommen. Dadurch sind die Voraussetzungen für Streetsoccer in Gütersloh mit einmal wesentich verbessert.

Januar 2010
In einem dreitägigen Kurs werden 11 neue Mitarbeiter/-innen, die zuvor als Spieler in der Liga aktiv waren, für ihre Aufgabe im Streetsoccerteam vorbereitet.

März 2010
In der Lokalzeit OWL berichtet der WDR über die Streetsoccer-Liga und dreht an der Anne Frank-Schule den Beitrag

April 2010I
In der 7. Saison gibt es erstmals eine dritte Liga für Kinder und „Anfänger“

April 2010
Die Ergebnisse und Torschützen werden per mobiles Internet unmittelbar nach den Spielen eingegeben. Bei Spitzenspielen wird ein „live-Ticker“ ermöglicht.

April 2010
Die Spieltage werden freitags parallel an zwei Spielorten durchgeführten und samstags mit einem „Restprogramm“ beendet

Juli 2010
Der Gütersloher Streetsoccer-Meister „Streetfighter FC“ setzt sich im Finale der Deutschen Streetsoccer-Meisterschaft in Jena durch und gewinnt den Titel Deutscher Streetsoccer-Meister“

Juli 2010
Erstmals wird eine Gütersloher Streetsoccer-Meisterschaft für Mädchenteams ausgespielt. 30 Spielerinnen mit 4 Teams nehmen teil.

August 2010
Mit 34 Teams in 4 Ligen wird das Teilnehmerfeld in der 8. Saison fast verdoppelt.

November 2010
Mit dem Winter Cup bei „Fun Sport Palfner“ (10 Teams jeder gegen jeden; Nov. 2010 – Feb. 2011) gelingt der Ringschluss zu einem ganzjährigen Angebot ohne Winterpause

April 2011
Am 04.04.11 ist in Gütersloh in der Sporthalle Ost das Auftaktturnier der Deutschen Streetsoccer-Meisterschaft.
Mit dem Soccerfeld im LAZ Ost kommt ein dritter Spielort dazu.

Mai 2011
Mit 6 Teams startet erstmals eine Streetsoccer-Liga für Mädchen. Mit insgesamt 41 teilnehmenden Mannschaften wird ein neuer Rekord erreicht.
Erstmal findet die Ligaversammlung im Ratssaal statt. Wie in einem Parlament diskutieren und entscheiden die Delegierten der Teams über wichtige Fragen zur Steuerung des Projektes. Demokratie wir gelernt und geübt.

Juni 2011
Mit der Sparda-bank-Stiftung, die unser Projekt mit 5.000 Euro Jährlich fördert, konnte ein Namhafter Sponsor gefunden werden.

Juli 2011
Am Bundesfinale der Soccer-Fairplay-Tour 2011, der Deutschen Streetsoccermeisterschaft im Tropical Island in Ostdeutschland nehmen 18 Streetsoccerteams aus Gütersloh teil.Das Team SEK Xzimi wird Deutscher Meister in der Altersklasse ü18.

August 2011
Für Mädchen unter 14 wird eine zweite Mädchenliga gegründet.

Oktober 2011
Mit der Mannschaft Streetfighter FC ist der letzte Team der ersten Stunde ausgeschieden.

Februar 2012
Für die neue Streetsoccer-Saison wird ein Fair-Play-Konzept entwickelt. Es sieht u.a. vor, dass die Preise für die fairsten Teams den gleichen Wert haben, wie die Trophäen für die sportlichen Sieger. In einem dreitägigen "Schiedsricherlehrgang" wird die Umsetzung dieser neuen Regelung im Kreis der Mitarbeiter/-innen eingeübt.

April 2012
Mit der vierten Streetsoccerliga kommt ein weiteres Angebot für Grundschulkinder und Fußballanfänger hinzu.

Juli 2012
Mit 423 Spieler/-innen in 54 Teams wird in der Frühjahrs-Saison ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt.

August 2012
Zum dritten mal in Folge gewinnt ein Team aus Gütersloh die Deutsche Streetsoccer-Meisterschaft in der Altersklasse Ü 18. Die Mannschaft Streetfighter FC holt diesen Titel nach 2010 zum zweiten mal. Im Finale wird der Vorjahressieger SEK Xzimmi bezwungen. Somit standen zwei Gütersloher Teams im Endspiel.

November 2012
Mit 36 Mannschaften gab es beim Ligapokal einen neuen Teilnahmerekord. Das Hallenturnier wurde zweitgleich in zwei benachbarten Sporthallen am Gütersloher Berufschulzentrum durchgeführt.

Januar 2013
Zu Beginn des Jahres wurde in der Sporthalle der Hauptschule Nord ein Nachtfußballturnier mit 12 Teams und über 100 Teilnehmer/-innen durchgeführt. Die Siegerehrung fand am frühen Morgen statt.

März 2013
Mit dem FC G-Town nimmt erstmals eine Mannschaft am Spielbetrieb teil, in der Menschen mit Handycap gemeinsam mit gesunden Spieler/-innen Streetsoccer spielen.

Juni 2013
In der Frühjahrssaison beträgt der Anteil von Mädchen an der Gesamtzahl der aktiv Teilnehmenden 17%.

Juli 2013
Auf dem Soccerfeld im LAZ Ost wird ein Ligapokalturnier nur für Mädchen¬teams durchgeführt. Fünf Mannschaften sind dabei.

September 2013
Der Soccerplatz an der Rhedaer Straße wird renoviert. Die Kosten für die Anschaffung der neuen Netze trägt der Betreiber Wertkreis Gütersloh. Die Montage erfolgt durch ein Team von Spielern aus der Streetsoccer-Liga unter Anleitung eines Handwerkers.

Oktober 2013
Bei dem Turnier um den Future-Cup spielen Jugendliche mit und ohne Be¬einträchtigung gemeinsam ein Streetsoccer-Turnier.

Mai 2014
Beim Turnier um den Future Cup, einem inklusiven Streetsoccer-Turnier, wird die Siegerehrung vom früheren Nationalspieler und WM-Teilnehmer David Odonkor vorgenommen.

Juli 2014
Bei der Deutschen Streetsoccer-Meisterschaft in Prora auf Rügen siegt das Team Streetfighter FC im Altersklasse Ü 18. Die Mannschaft Streetkicker aus Gütersloh belegt in diesem Wettbewerb Platz drei und der FC Fröbel wird vierter. Für die Streetfighter ist es die dritte Deutsche Meisterschaft.

August 2015
Mit dem Ligavereinspokal wird ein weiterer Wettbewerb für die Mannschaften der Streetsoccer-Liga eingeführt. Die Idee dazu wurde von einer Mannschaft vorgetragen und von den Mitarbeitern aufgegriffen und Gemeinsam mit den Jugendlichen umgesetzt.

November 2015
Mit dem JuPa-Team nimmt eine weitere Mannschaft am Ligapokal teil, die sich aus Bewohnern der Notunterkünften für Flüchtlinge und aus Mitgliedern des Gütersloher Jugendpalaments zusammensetzt.

April 2016
In der Frühjahrssaison starten 5 Teams, in denen Jugendlichen aus den Flüchtlingsunterkünften integriert sind.

Juli 2016
Eine ausführliche Spielerbefragung wird als Beteiligungsinstrument eingeführt und die Ergebnisse fließen in die Planung ein.

August 2016
Mit der FIFA-Liga, einem Wettbewerb an der Playstation, wird ein neues Angebot ins Programm aufgenommen, das vor allem im Winter gespielt werden soll, um die lange Pause ohne Streetsoccer zu überbrücken.

September 2016
Der Gütersloher Freestyle-Künstler Lami Arslan bietet Wöchentlich einen Freestyle- und Jonglageworkshop für Jungen und Mädchen aus der Streetsoccer-Liga an.




 
Fotos
 
Spielplanübersicht
Hier findest Du die Spielplanübersicht.
 
Weißt Du noch...?

 
Ehrentafel
Deutsche Meisterschaft:
2014: Streetfighter FC
 
Meisterschaft
2015/2: FC Fröbel
 
Liga-Pokal
2015/1: FC Fröbel
 
Ligavereinspokal
2015: FC Fröbel
 
Winter-Cup
14/15: Streetkicker
 
Future-Cup
2015: FV Kühltown
 
Stadtmeisterschaft - 5er & 6er
2014: Hauptschule Nord
 
Stadtmeisterschaft - Mädchen
2014: Anne-Frank-Schule
 
ALLE SIEGER
 
Aktion
 
Gedenktafel

Verantwortlich für alle Inhalte: Gerd Ebbing, Fachbereich Jugend Gütersloh | © streetsoccer-liga.de
streetsoccer-liga.de ist für den Inhalt externer Links nicht verantwortlich.